Moab
Mineral Canyon Road /
Potash Road
La Sal Mountain-
Loop Road  und
Arches NP
The Wedge
Cathedral Valley
Cainville Washroad
Capitol Reef NP
Utah - Hwy No. 12
 Studhorse Point
& Page
Grand Canyon
Sedona
Pinedale Hoodoos
Santa Fe
Chimayo Mission
Taos
Taos Pueblo
Aztec Ruins
Aztec Arches
Million Dollar Hwy
Unaweep /Tabeguache
Scenic Byway
Automuseum
Gateway
Rifle Falls
Rund um Denver

Galerien 2012

Startseite




USA 2012
sunny days in four corner states

Unaweep / Tabequache Scenic Byway



Die restlichen 10 Meilen des Million Dollar Hwy bis Ridgway fahren wir am nächsten Morgen und biegen dort auf die 62 links ab. Die Strasse führt uns etwas in die Höhe vorbei an tollen Ranches und bietet uns unterwegs immer wieder wunderschöne Ausblicke.
Bei Placerville biegen wir auf die 145 rechts ab und stoßen hier auch zum ersten Mal auf den San Miguel River. Er begleitet uns eine Weile bis die Straße uns in schmaler Fahrspur unvermittelt in die Höhe führt. Danach kommen wir vorbei an der kleinen Ortschaft Norwood durch offenes Land. Etwa 18 Meilen später, kurz hinter Naturia biegen wir auf die 141 nach rechts ab.

Hier treffen wir auch wieder auf den San Miguel River, der später zum Dolores River wird. Ab jetzt kann man die Strecke vergleichen mit der 128 in Utah, die ja den Colorado River begleitet.

Wir fahren eine ganze Weile im Canyon am Fluß entlang, dann führt die Straße wieder in die Höhe und man hat einen tollen Ausblick. Immer wieder halten wir an um die Landschaft zu geniessen.
An einer Brücke (nicht der oberen) zweigt eine Dirtroad, die Y 11 ab, die auf der anderen Seite erst den Fluß begleitet, und dann wie ich jetzt weiß durch einen Nebencanyon nach Bedrock führt. Da fahren wir dann beim nächsten Mal.
Schließlich kommen wir an die Schleife des Dolores River, die man so ein bisschen mit dem Horseshoe Bend vergleichen kann. Wenn man genau hinsieht kann man rechts noch die Reste der sogenannten Hanging Flume erkennen, die gebaut wurde um Wasser zu einer Goldmine zu führen.
Tief unten liegen auch zwei Autowracks (siehe Galerie)

zum vergrößern bitte auf das Bild klicken


Kurz darauf rührt die Straße wieder nach unten und wir folgen dem Fluß nun wieder im Canyon.

Nach einiger knappen Stunde denke ich es würde Dunst aufkommen, bis Ulla als erste bemerkt: Das ist Rauch. Es wird eigentlich immer stärker und den Arch am Wegesrand hätten wir so fast übersehen.

Gegen 13.30 kommen wir in Gateway - unserem Zwischenziel an. Ein Polizeiauto steht am Wegesrand und hat eine Straßenzufahrt gesperrt. Ich geh hin  und frage nach dem Grund für den Rauch: Ein großer Waldbrand genau an der Grenze zwischen Colorado und Utah. Da es heute fast schon stürmisch ist, weht das Ganze zu uns herüber. Nach seinem Bekunden werden wir wohl bis Grand Junction was davon haben. Na Klasse.


weiter :
Automuseum Gateway

Galerie
Unaweep / Tabequache Scenic Byway

CatC