Moab
Mineral Canyon Road /
Potash Road
La Sal Mountain-
Loop Road  und
Arches NP
The Wedge
Cathedral Valley
Cainville Washroad
Capitol Reef NP
Utah - Hwy No. 12
 Studhorse Point
& Page
Grand Canyon
Sedona
Pinedale Hoodoos
Santa Fe
Chimayo Mission
Taos
Taos Pueblo
Aztec Ruins
Aztec Arches
Million Dollar Hwy
Unaweep /Tabeguache
Scenic Byway
Automuseum
Gateway
Rifle Falls
Rund um Denver

Galerien 2012

Startseite




USA 2012
sunny days in four corner states

Million Dollar Hwy



Die 550 bis Durango ist eher langweilig und läßt noch nicht erahnen welch tollen Verlauf diese Strecke danach nehmen wird. Von Durango bis Ouray, unserem heutgen Ziel nennt man die 550 auch Million Dollar Highway. Es ist Teil des San Juan Skyways, der weiter bis Ridgway und von dort erst als 62 und dann als 145 über mehrere Pässe zurück nach Cortez führt. Diesen letzten Teil der Strecke haben wir uns für eine unserer nächsten Reisen aufgehoben. Aber wir wollten nochmal nach Silverton, wo es uns 2008 gut gefallen hat und auch nach Ouray, das damals zu kurz gekommen ist.   
Es ist heute nicht mehr ganz so heiß aber immer noch sehr windig. Die Straße führt uns durch grüne Täler mit Ranches und schönen Pferdekoppeln. Es fällt auf, das im Vergleich zu 2008 sehr viel weniger Schnee auf den Gipfeln liegt, in etwas tieferen Bereichen ist er bereits komplett weg. Langsam windet sich die Straße in die Höhe.
Wir fahren über den Coal Bank Pass und Molas Pass und plötzlich öffnet sich das Ganze und man blickt auf Silverton das in ca. 3000 Metern Höhe liegt.

Lediglich die Main Street ist alsphaltiert, ansonsten hat man hier noch das Gefühl in einer anderen Zeit zu sein. Diese Image wird hier durchaus bewußt konserviert. Nicht nur dass hier nach wie vor für Touristen die Durango & Silverton Railway 1 x täglich fährt, auch sonst ist man sehr bemüht den alten Charme aufrecht zu halten.

Ich lass mal ein paar Bilder sprechen.
Auch die in den USA allgegenwärtigen Schrottkisten sind hier zu finden. Irgendwann werden die anfangen müssen das Zeug mal weg zu räumen. hier wirkt es ja noch ganz lustig, aber wenn man über Land fährt und sieht überall diesen Schrott - das ist schon heftig.
Als wir beim letzten Mal hier waren hatten wir das Pech, daß wir den Zug nicht mehr gesehen haben. Diesmal haben wir Glück. Wir sehen die Bahn und können sie ausgiebig begutachten. Nachdem wir die Uhrzeit der Abfahrt erfragt haben, postieren wir uns strategisch gut um das Ganze fotografieren (Ulla) und filmen zu können.
Wir fahren irgendwann weiter, und nach einiger Zeit kommen wir an die verlassenen Häuser der Arbeiter der Silbermine "Yankeegirl", die 1882 entdeckt wurde, und die viele Jahre eine der profitabelsten Minen der USA war.
 
Ist die Strecke zwischen Durango und Silverton schon sehr schön, so ist die Strecke zwischen Silverton und Ouray geradezu atemberaubend. Es geht über den Red Mountain Pass und immer wieder machen wir einen Stop um das Ganze in uns aufzunehmen.
Als wir in Ouray ankommen ist es bereits früher Abend. Wir checken ein im vorab reservierten Victorian Inn und machen erst mal einen kleinen Stadtbummel.
Der Ort ist vergleichbar mit Silverton, allerdings mit wesentlich besseren Restaurants und Hotels. Insgesamt wirkt hier alles ein wenig gepflegter.
Wir gehen essen im Outlaw.

Hier bekommen wir das beste Essen auf der gesamten Reise und leckeres Bier. Und eine Servicekraft die diesen Namen auch verdient. Anschließend müssen wir uns draußen erst mal auf die Bank setzen, so pappsatt sind wir. Bewertung ******
Als wir zurück im Hotel sind setzen wir uns noch ein wenig nach draußen mit einem schönen kühlen Budweiser.

Von unseren Zimmernachbarn, die aus Stuttgart sind und die morgen in die Richtung wollen aus der wir herkommen, erfahren wir, was wir schon aus Schildern vermutet haben. Morgen findet hier zwischen Silverton und Durango das alljährliche Iron Horse Radrennen statt, und die Strecke ist von 8 bis 13 Uhr komplett gesperrt. Na Klasse. In dem Moment beglückwünsche ich uns, daß wir nicht einen Tag länger in Farmington geblieben sind. Da hätt`ich schön geflucht.

Gefahrene Meilen : 161

Hotelbewertung ****
Facit Million Dollar Hwy

Eine großartige Strecke mit den zauberhaften Orten Silverton und Ouray. Wir haben uns hier vieles angesehen und wir waren hier bestimmt nicht zum letzten Mal. Das Hotel war, obwohl schon etwas älter sehr schön und sehr gepflegt. An der Rückseite des Zimmers fließt ein Bach vorbei. Das Continental Breakfast war sehr ordentlich.

weiter :
Unaweep/Tabeguache Scenic Byway

Galerie Million Dollar Hwy
CatC