Moab
Mineral Canyon Road /
Potash Road
La Sal Mountain-
Loop Road  und
Arches NP
The Wedge
Cathedral Valley
Cainville Washroad
Capitol Reef NP
Utah - Hwy No. 12
 Studhorse Point
& Page
Grand Canyon
Sedona
Pinedale Hoodoos
Santa Fe
Chimayo Mission
Taos
Taos Pueblo
Aztec Ruins
Aztec Arches
Million Dollar Hwy
Unaweep /Tabeguache
Scenic Byway
Automuseum
Gateway
Rifle Falls
Rund um Denver

Galerien 2012

Startseite




USA 2012
sunny days in four corner states

Santa Fe



Unser nächstes Ziel heißt Santa Fe. Hier waren wir vor 12 Jahren schon mal und da hat es uns gut gefallen. Also gehts wieder auf die I 40. In Albuquerque biegen wir ab auf die I 25, die wir wir in Santa Fe wieder verlassen. Unser Ziel ist das Best Western. Leider  teilt man uns mit, dass wir 1 1/2 bis 2 Stunden warten müssen um die Zimmer zu beziehen. Wir versuchen es in 3 anderen Hotels im Umkreis, ähnliches Ergebnis. Also zurück zum BW. Mit ein wenig Bakschisch läßt sich die Wartezeit aber auf 1 Stunde verkürzen. 
Nachdem wir einen kleinen Imbiss zu uns genommen haben fahren wir in die Innenstadt und finden nach einigem Suchen ein Parkhaus wo wir unser Auto abstellen.

Das Hauptmerkmal der Innenstadt sind die Gebäude die alle noch im Adobe-Stil gehalten sind. Natürlich sind viele davon nachgebaut, aber das stört den Gesamteindruck in keiner Weise.

Wir schlendern durch die Stadt, trinken irgendwo Cappuccino und essen Eis, was sonst.

Außerdem kann man hier toll die Läden und Galerien besichtigen.

Von der Plaza aus ist es nur einen Steinwurf bis zur St. Francis von Assisi Kathedrale, die nicht nur von innen sehr schön ist, sonden auch einen schönen kleinen Park außen vor hat.

Ebenfalls in der Nähe ist die Loretto Chapel mit ihrer bekannten Wendeltreppe, die ohne Stützen und Säulen gebaut ist. Hier hätten wir Eintritt bezahlen sollen. Eintritt in eine Kirche ? Nee danke.

Wir schlendern weiter durch die Stadt, sehen uns so einiges an, und schließlich kauft Ulla noch in einem der Juweliergeschäfte einen schönen Ring. Muss ja auch mal sein.
Ein bisschen eigenartig ist, dass wir uns durchfragen müssen wo das Visitorcenter ist. Ein Feuerwehrmann den ich frage schickt uns in die falsche Richtung. Was macht der wenn`s brennt ?
Wir fahren zurück und gehen im Applebees essen. Es schmeckt gut, aber nicht so gut wie in Gallup.
Bewertung ****
Am nächsten Morgen fahren wir erst mal zum Visitor Center. Obwohl mir eigentlich klar ist, was wir heute machen wollen bekomme ich dort wenigstens einen vernünftigen Plan ausgehändigt.

Wir fahren zur Canyon Road, eine ca. 1 Kilometer langen Straße die nicht nur international berühmte Kunstkollektionen beherbergt, davon zum großen Teil Broncekunst, sondern auch mit tollen Gebäuden aufwarten kann. Wie ich ja an anderer Stelle bereits geschrieben habe sind wir beide durchaus Kunstliebhaber und können hier mal so richtig schwelgen.

Wir parken das Auto in einer Seitenstraße und gehen los. 
Wir sind hier ziemlich lange und fahren anschließen zum Randall Davey Audubon Center, das aber nix zu bieten hat. Angeblich kann man hier Vögel beoachten, wir haben nichts gesehn. Nun ja - ich hab noch die Bonanza Creek Ranch auf dem Zettel, die ein Stück weit außerhalb von Santa Fe liegt. Es ist eine alte Filmkulisse von Filmen wie Silverado oder die Fernsehserie Lucky Luke.  Ich hab einen Plan, und fahr trotzdem erst mal vorbei. Erst bei etwas Suche kann ich es finden. Allerdings ist diese Location geschlossen - und zwar so wie es aussieht ganz. Jetzt bin ich ein bißchen ärgerlich, denn das war eigentlich mein Plan für heute Nachmittag.
Also fahren wir nochmal zur Plaza zurück, parken wieder im Parkhaus und machen nochmal einen Stadtbummel. Wir waren bisher soviel unterwegs, da muss man auch mal eine ruhige Kugel schieben.

Auffallend ist, dass die Seite, an der früher ganz viele indianische Schmuckverkäufer auf Tischen oder Decken ihre Ware angeboten haben ziemlich leer ist. Vermutlich lohnt es sich nicht mehr so recht. Und zu etwas späterer Stunde sehen wir, dass ein Stand abgeräumt wird und der Verkäufer/Inhaber mit einem Riesenauto ankommt und die Ware einlädt.

Es ist halt auch nur Kommerz.
Abends gehen wir wieder essen bei Applebees, wie könnt`es anders sein. Wieder sehr gut.

Gefahrene Meilen ab Gallup: 284

Hotelbewertung *** 1/2
Facit Santa Fe

Wir haben hier etwas weniger unternommen als ich mir das vorgenommen hatte, aber das war nicht schlimm, man muss es auch mal etwas ruhiger angehen lassen. Der Ortskern von Santa Fe ist wirklich sehr schön und man sollte das wirklich mal gesehen haben. Als Kunstfreund kommt man hier voll auf seine Kosten. Vieles haben wir wieder nicht gesehen. Etwas ärgerlich war die Sache mit der Bonanza Creek Ranch. Das Hotel war gut, hatte allerdings keinen Kühlschrank, daher der halbe Punktabzug. Wir haben zwar immer eine Kühlbox dabei, aber von so einem Haus erwarte ich das einfach. 

weiter :
Chimayo Mission

Galerie Santa Fe
CatC