Moab
Mineral Canyon Road /
Potash Road
La Sal Mountain-
Loop Road  und
Arches NP
The Wedge
Cathedral Valley
Cainville Washroad
Capitol Reef NP
Utah - Hwy No. 12
 Studhorse Point
& Page
Grand Canyon
Sedona
Pinedale Hoodoos
Santa Fe
Chimayo Mission
Taos
Taos Pueblo
Aztec Ruins
Aztec Arches
Million Dollar Hwy
Unaweep /Tabeguache
Scenic Byway
Automuseum
Gateway
Rifle Falls
Rund um Denver

Galerien 2012

Startseite




USA 2012
sunny days in four corner states

Automuseum Gateway



Bei den Vorbereitungen auf diese Reise bin ich im Internet auf dieses Automuseum gestossen, das
der Gründer und Besitzer des Discovery Channels "John S. Hendricks" errichtet hat. Und nicht nur dies, sondern er hat gleich eine ganze Hotelanlage im Adobe Stil hier hin setzen lassen. Zu diesem Zeitpunkt war Gateway eigentlich fast schon zur Ghost-Town verkommen. 
Das besondere an diesem Museum ist, das hier ausschließlich Amerikanische Fahrzeuge ausgestellt sind, die sich allesamt in einen ladenneuen Zustand befinden. Ich möchte nicht wissen, was die Aufbereitung der Fahrzeuge gekostet hat.

Öffnungszeiten sind täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr - Eintritt zur Zeit unseres Besuches $ 15,00 p.P. - die sind es aber auch absolut wert.

Wenn man im Eingangsbereich ist stößt man zuerst auf diese Plymouth Race Car von 1933 und einige andere, etwas unsgeordnet. Die einzelnen Bereiche sind dann aber nach Zeitabläufen geordnet.
Man kann sich hier aufhalten so lange man will und darf auch fotografieren. Das Ganze ist ein Fest für alle Autofreaks - und auch für solche die es nicht sind, wie uns.  Da die Fahrzeuge alle perfekt ausgeleuchtet sind, ist ein Fotografieren ohne Blitz gut möglich, man benötigt allerdings eine ruhige Hand. Ich habe mit meinen bescheidenen fotografischen Möglichkeiten eine ganze Reihe von vorzeigbaren Bildern zuwege gebracht, die ich in der Galerie angefügt habe. Einige wenige misslangen allerdings vollständig. 
Das Kurzvideo zeigt das Fahrzeug Oldmobile F-88 von 1954 - das Prunkstück der Sammlung. Es wurde nie in Serie gebaut. Angeblich gab es davon drei Exemplare, nachgewiesen ist aber nur eins. Es wurde nach der Autoshow in Kisten verpackt und verschwand. Später wurde es wieder zusammen gebaut und Hendricks ersteigerte es auf einer Auktion für den schlappen Preis von $ 3.240.00,00 - ein echtes Schnäppchen also.


Wir waren knapp 2 Stunden im Museum. Als wir wieder rauskamen hatten wir dieses Bild (oben) vor Augen. Von großer Sicht konnte man nicht mehr sprechen.

So kam es, das wir die restlichen 43 Meilen dieser tollen Strecke nur mit vermindertem Genuß fahren konnten. Es ging durch einen fabelhaften engen Canyon, aber an fotografieren war nicht mehr zu denken, und es wurde immer schlimmer. Es war nach wie vor stürmisch, und als wir in Grand Junction ankamen war es da auch nicht besser.  

Quartier machten wir im Best Western Grande River Inn and Suites. Essen gabs von McD.

Gefahrene Meilen : 185 
Hotelbewertung ****
Facit Automuseum Gateway

Das war ein echtes Erlebnis und eine tolle Abwechslung auf dieser Reise. Schade dass der Qualm uns den Spaß auf dem letzen Stück etwas verdorben hat. Das holen wir nach. Dass Hotel war sehr gut mit einem schönen Innenhof, Indoor Pool und Hot-Breakfast.


weiter :
Rifle Falls

Galerie
Automuseum

CatC