Las Vegas
Sedona
Scottsdale & Sonora
Desert Museum
White Sands
Canyon de Chelly
Monument Valley
Arches NP
Capitol Reef NP
Zion NP
Irrfahrt duch den Südwesten
Las Vegas - 2
Galerien

Reiseseite





USA 2000
Quer durch den Südwesten
oder : Schönes und Verirrtes

Santa Fe

Am nächsten Morgen gehts dann wieder weiter. Von der 54 biegt nach 59 ml. die 380 ab und nach weiteren 65 ml. gelangt man auf die I 25 in nördliche Richtung nach Santa Fe. Die gesamte Strecke ist ca. 370 km lang, und völlig langweilig. Zu allem Überfluß haben wir uns von benanntem Reiseführer Dumont dazu verleiten lassen ab Albuquerque den Turquoise Trail zu fahren, der ebenso ereignislos ist.
Wir checken ein im Holliday Inn und machen einen ersten kleinen Bummel. Da wir den ganzen Tag heute unterwegs waren, ist unser Unternehmungsgeist nicht mehr so groß. Gegen Abend gehen wir bei einem Mexicaner essen, und es paßt zu dem eher unerfreulichen Tag - es schmeckt nicht.
Am nächsten Tag sieht die Welt schon wieder etwas freundlicher aus. Nach einem guten Frühstück parken wir unser Auto am Rande der Innenstadt im Parkhaus und lassen uns anschließend durch Santa Fe treiben.

Um es vorweg zu sagen : Wir sind begeistert.
Das Markenzeichen dieser Stadt sind die Adobe Gebäude. Zugegeben: viele sind nachgebaut, aber das mindert nicht den tollen Gesamteindruck.

Überall stößt man auf Broncekunst. Und Galerien soweit das Auge reicht.
An der Plaza gibt es zwar die üblichen Indianer die auf Decken und Tischen ihre Silberwaren anbieten ( Vorsicht - viel Schund ) - aber insgesamt werden hier in den Shops schon sehr gute Waren angeboten.

Obwohl der Dollar auf absolutem Höchststand ist, können wir nicht umhin für Ulla eine sündhaft teure Kette zu erstehen. Lustigerweise war der Verkäufer ein Deutscher aus Heilbronn, den die Liebe hierher verschlagen hat.
Hier eine kleine Aufzählung der Orte deren Besichtigung sich lohnt:
Plaza, Museum of Fine Arts, San Miguel (unten links), Canyon Road, (unten rechts)  Gypsy Alley, Santuario de Guadalupe, Palace of the Governors.
Die Liste ist natürlich unvollständig und subjektiv. Wegen der schlechten Erfahrung vom Vortag gehen wir abends in der Nähe des Hotels, bei Applebees essen. Sehr gut. **** 
Leider läßt der nächste Reinfall nicht lange auf sich warten. Jedenfalls hatten wir uns den Besuch des Taos Pueblo etwas romatischer vorgestellt. Als wir den Masentourismus gesehen haben, sind wir gleich weiter, oben in den Bergen soll bei Eagles Nest ein gleichnamiger schöner See liegen, da fahren wir hin und erleben gleich den nächsten Reinfall. Unter schön verstehen wir jedenfalls etwas anderes. Wir fahren zurück nach Santa Fe, bummeln noch ein bisschen und gehen essen. Morgen reisen wir ab.
Facit Santa Fe

Es hat uns in Santa Fe sehr gut gefallen. Den Rest habe ich beschrieben. Allerdings waren wir in der Ecke, als es noch keine Reisebeschreibungen im Internet gab. Erst Jahre später ist mir klar geworden, dass wir in der Ecke so einiges verpaßt haben, da hatten wir eindeutig zu wenig Informationen. Wir fahren also nochmal hin.

Hotelbewertung **** von 7  

weiter nach 
Canyon de Chelly
Galerie Santa Fe