Vorwort
San Francisco
Teil 1
Highway Nr. 1
Palm Springs und
Joshua Tree NP
Scottsdale
Apache Trail
Sedona
Coalmine Canyon
Blue Canyon
Page
rund um Escalante
Las Vegas
San Francisco
Teil 2

Startseite









USA 2011
from California to California
Mono Lake


Von Las Vegas Richtung Mammoth Lakes, wo wir ebenfalls wegen des Feiertags vorgebucht haben gibt es im Prinzip 2 Möglichkeiten. Eine führt durch Death Valley. Nach wie vor kann ich dieser Location nichts abgewinnen. Also nahmen wir die 2. Möglichkeit. Die führt auf dem Hwy 95 nahezu endlos durch das Nichts Nevadas, bevor es irgendwann links auf die 266 geht. 
Ab jetzt wurde es wieder interessanter, und die Strecke führte über mehrere kleiner und größere Pässe wieder nach Californien. Auf der 395 fuhren wir erst bis Big Pine, wo noch 70 Grad F waren. Ich konnte mir kaum vorstellen, dass wir in Mammoth Lakes, das nur ca. 30 Meilen entfernt ist nur ca. 40 Grad F. haben sollten.

Ein Irrtum. Als wir am Hotel ankommen ist es schweinekalt und es nieselt. Die auf Billes Homepage beschriebenen Twin- und Horsshoelake besuchen wir nicht mehr, es ist auch viel zu spät.

Da der Ort nicht viel hergibt gehen wir zu McD, essen die obligatorisch Pommes mit Salat. Fertig.

Gefahrene Meilen seit Las Vegas:  347  
                             Hotelbewertung:  ***1/2
Die diesjährigen Wetterkapriolen haben unsere Planung ein wenig durcheinander gewirbelt, und so müssen wir heute noch bis Sacramento, statt bereits am Lake Tahoe Station zu machen. Das kann uns allerdings nicht davon abhalten den kleinen Umweg über die 158 zu nehmen. Hier kommt man zu drei wirklich schönen Bergseen. Junelake, Silverlake und Grant Lake. Vom Junelake gibts kein Foto, oben ist der Silverlake, und hier kommt der Grant Lake: 
Muß ich erwähnen, dass es auch heute wieder kühl ist? - Wenigstens scheint die Sonne - noch.
Wenn man von der 395 auf die 120 abbiegt kommt man nach ein paar Meilen an die Zufahrt zur South Tufa. Von hier aus geht es noch ein kurzes Stück unbefestigt weiter bis man zum Parkplatz kommt. Im Häuschen sitzt ein Ranger der Geld entgegennimmt. Allerdings habe ich gesehen, dass einige Leute auch so durchgegangen sind. Sei`s drum.

Wir waren ja schon zweimal hier. Beim ersten Mal waren wir an der falschen Stelle, da konnten wir dem See nichts abgewinnen, beim zweiten Mal auch nur kurz, bei Mill Creek, das hat uns schon besser gefallen. Aber hier ist die schönste Stelle.
Wir haben ganz schön viel Zeit an dieser schönen Location verbracht, aber letzlich müssen wir aufbrechen.

Wir fahren weiter Richtung Lake Tahoe South, und unterwegs wird das Wetter langsam schlechter. Als wir dort sind ist alles wolkenverhangen. Trotzdem wollen wir uns den See noch ein bisschen anschauen, aber es ist eiskalt, und es nieselt zwischendurch auch mal leicht. Also fahren wir weiter.

Auf der dann folgenden Strecke, die ja durch die Berge führt schüttet es aus allen Eimern, zum Teil als Schneeregen. Erst bei Placerville wird es langsam wieder besser. Als wir schließlich in Sacramento ankommen scheint die Sonne. Wir checken ein im La Quinta Inn - Downtown.
Das Hotel ist zwar sauber aber nicht so toll. Essen gehen wir um die Ecke im Stonebrooks. Wir essen Prime Rib - und siehe da - wirklich gut. Bewertung: ****

Alles in allem war es aber keine gute Idee ausgerechnet am Memorialday-Weekend in die Hauptstadt von Californien zu fahren. Wir wollten eigentlich u.a. zum State Capitol - na - Super Idee, hier ist der Teufel los. Und auch in Old Sacramento findet ausgerechnet an diesem Wochenende das Jazzfestival statt.
Also gehts am nächsten Morgen weiter nach San Francisco.

Gefahrene Meilen ab Mammoth Lakes: 261
                      Hotelbewertung: **
Facit Mono Lake und Umgebung: Die Seen nördlich von Mammoth Lakes sind wirklich zauberhaft, und vom Mono Lake waren wir zum ersten Mal wirklich begeistert. Hier hätten wir durchaus noch mehr Zeit verbringen können. Vom Lake Tahoe konnten wir nicht viel sehen. Was wir gesehen haben hat uns gut gefallen. Vielleicht verschlägt es uns ja nochmal hierher, dann aber bei besserem Wetter.
PS: Für den nächsten Tag war für diese Region Schnee vorhergesagt ( im Mai ), und es hat dann auch wirklich geschneit. Gut dass wir weiterfahren sind. 

weiter nach San Francisco

Galerie Mono Lake