usa
usa








thunderstorm &
sunshine
Arches NP
Canyonlands 1
Roads
rund um Moab
Canyonlands 2
von Blanding
bis Page
rund um Page
Las Vegas &
Valley of Fire
Black Hills
Fort Laramie
Estes Park &
Denver
Colorado Springs 1
Colorado Spring 2
Galerien
Bewertungen


Startseite














USA 2010

Badlands


Der einfachste und logische Zugang zu den Badlands wäre von Rapid City aus die I 90, und dann von Wall auf die 240 den Scenic Drive. Aus nachträglich nicht mehr nachvollziehbaren Gründen entschließe ich mich den Zugang über die 44 zu wählen um dann dort auf halber Srecke in eine Riesenbaustelle zu geraten. Es ist ziemlich diesig aber irgendwann sehen wir dann in  der Ferne die Badlands in der Sonne liegen. Nach einer gefühlten Ewigkeit nehmen wir dann die erstmögliche Abzweigung auf die 509, eine Dirtroad die uns zum Yellow Mounds Overlook führt. Hier gibt es kein Visitor Center, weswegen wir keine Parkmap haben. Die AAA-Map muss heute reichen. Leider verabschiedet sich kurz nach Ankunft die Sonne, so dass die hier vorhandene Farbenvielfalt nur teilweise zur Geltung kommt. Leider sollte es noch schlimmer kommen.




Wenn man hier auf einen Felsen klettert hat man eine tolle Aussicht. Wir biegen nach links ab und fahren zum Ancient Hunters Overlook.


 

Ein kurzes Stück weiter ist der Pinnacles Overlook von wo aus man noch einen guten Ausblick hat, und hier erwischen wir auch noch die letzten Sonnenstrahlen. Hier führt die Straße als Dirtroad durch eine Graslandschaft, gewissermaßen als Rimroad, die wir aber nicht fahren.


Wir fahren wieder in die entgegen-
gesetzte Richtung, und kurz nach dem Homestead Overlook begegnet es uns wieder: das Baustellenmonster. Und diesesmal ist es besonders ärgerlich, denn die Baustelle geht bis kurz vor das Visitorcenter am Nordost -Ausgang. Keinen einzigen Viewpoint bis dahin können wir mehr anfahren. Alles gesperrt. Und es geht nur sehr zögerlich voran.

Gegen 16.00 Uhr erreichen wir den Ausgang des Parks Richtung I 90. Wir haben durch die Baustelle nicht nur einen beträchtlichen Teil verpasst, sondern jetzt fängt es aus noch an zu regnen. Die gut 100 Meilen zurück fahren wir in strömenden Regen. Erst kurz vor Hill City wird es wieder etwas besser. Da wir einigermassen bedient sind, gehen wir nicht mehr weg, sondern essen im hoteleigenen Restaurant, und bereiten uns auf unsere morgige Abreise vor.

                                                                     Facit Badlands

Die Badlands sind von Hill City ziemlich weit entfernt, und diese Strecke muss man ja auch wieder zurückfahren, es sei denn man macht hier irgendwo Zwischenstation, was wir nicht taten, da wir die Entfernung unterschätzt haben. Die eigentliche Schönheit des Parks konnten wir leider in Teilen nur erahnen, da wir Pech mit dem Wetter, und, was noch viel ärgerlicher ist, Pech mit einer Baustelle hatten, die den halben  Park betraf. Also, wenn schönes Wetter ist: unbedingt empfehlenswert. Und es wird ja wohl nicht ewig gebaut werden. Das Hotel war sehr gut mit Indoor- und Outdoorpool, die ich beide nicht genutzt habe, und gutem Restaurant.
Gefahrene Meilen Ankunft Hill City bis Abfahrt: 484

                                                                         Hotelbewertung : *****


Galerie Badlands

Fort Laramie


usa