San Francisco
Yosemite NP
Sequoia NP &
Kings Canyon
Grand Canyon
Bryce Canyon
Las Vegas
Galerien

Startseite











L.A. - Disneyland
&
Universal Studios


Am nächsten Tag reisten wir schweren Herzens ab. Unsere letzte Station war L.A. - Die Stadt ist eigentlich ein fürchterlicher Moloch, dennoch natürlich groß genug um auch das eine oder andere Interessante zu bieten. Von Vegas aus ist es hierhin für amerikanische Verhältnisse einen Steinwurf weit entfernt. Da wir nur zwei Tage hatten entschieden wir uns als erstes für Disneyland.
Schon beim Eintritt fühlten wir uns wie in einer anderen Welt. Der ganze Park ist so gebaut, dass man von der Außenwelt nichts wahrnimmt. Ein Konzept, dass mittlerweile alle Vergnügungsparks auf der Welt übernommen haben. 

Wenn man bereit ist für einen Tag wieder Kind zu sein ist es ein herrrliches Vergnügen. Jedenfalls ist man dafür nie zu alt.
Wir schlenderten mehr oder weniger den ganzen Tag durch diesen organisierten Wahnsinn in dem an jeder Ecke ständig etwas neues geboten wird. Sogar Mickey Maus und Pluto durften wir persönlich begrüßen. Am Nachmittag war dann die tägliche Parade, in diesem Fall unter dem Motto "Aladin" , da der Film gerade in die Kinos gekommen war. Es war ein buntes Spektakel bei dem wir sogar die frisch gekürte Miß Universum sehen konnten.
Es gibt meines Wissens am Wochenende auch eine Abendparade mit vielen Lichtern, da wir aber in der Woche hier waren kamen wir nicht in diesen Genuß. Auch hat der Park bereits gegen 19.00 geschlossen.

Wir wohnten ziemlich entfernt, und es war auch lange genug. Im Restaurant beim Hotel wollte man mir dann nach dem Essen kein Bier mitgeben, da ich damit über eine kleine Straße gemußt hätte. Das sind so die Eigenheiten in diesem Land. Eine Waffe wäre vermutlich kein Problem gewesen.
Letzter Tag

Auf zu den Universal Studios. Auf dem Hinweg haben wir uns ein wenig verfahren, aber ein freundlicher Amerikaner hat uns dann den Weg gewiesen.

Am Parkeingang wurde Ulla dann direkt von Humphrey Boghart empfangen. ( siehe Beweis ). Wenn das kein Auftakt ist.

Psycho Haus - Norman Bates war allerdings nicht zu Hause



Wir haben uns eine Show angesehen und einen Rundgang gemacht. Dann sind wir noch mit einem Shuttle gefahren, der uns durch ein Erdbebengebiet gebracht hat, vorbei am weißen Hai, unterwegs hat uns Magnum begrüßt und wir sind durch die Kulisse aus "Zurück in die Zukunft" (rechts) gefahren.


Der Tag war sehr schnell vorbei.

Facit L.A.


Wir haben hier nochmal zwei Super Tage verbracht, aber die Stadt ist eigentlich eher schrecklich. Ein riesiges Verkehrsaufkommen, Hektik und Streß sind angesagt. Die Parks aber waren Klasse !!

Das Hotel ( Best Western ) ging so.

Facit USA 1993


Das war also unsere lang ersehnte USA-Reise. Unsere Ersttäter Tour gewissermaßen. Ich bin der Meinung man ist entweder begeistert, oder man kann damit nichts anfangen. Wir waren, und sind nach wie vor begeistert. 
Mittlerweile sind wir noch so einige Male dort gewesen und haben noch vieles mehr gesehen. Dank dem Internet und den Mitgliedern des USA - Stammitsches verfügen wir jetzt über mehr Informationen. Wir haben auf dieser Reise aus Unkenntis so einiges ausgelassen. Haben wir aber nachgeholt.

Dieser Bericht ist fertiggestellt im April 2012 - also 19 Jahre später.

 Der Rückflug war lang mit langer Pause in London. In Düsseldorf hatte uns die Heimat wieder.
 Das merkten wir auch sofort an der unfreundlichen Abfertigung am Flughafen und der ebenfalls   unfreundlichen Art des Taxifahrers. Wir wären am liebsten direkt umgekehrt. 

Startseite

Galerie Disneyland &
Universal Studios