Den Haag
Amsterdam Zaanse Schans & Zandvoort
Keukenhof


Reiseseite



one million bicycles
Holland
Den Haag


In den letzten Jahren hatte ich ein glückliches Händchen und habe ein paarmal bei verschiedenen Tombola gewonnen. Diesmal führte uns das Glück nach Holland, genauer gesagt nach Den Haag - und zwar für 2 Übernachtungen ins Hotel Hilton The Hague. Wir haben das dann mit einem 2 1/2 - tägigen Aufenthalt in Amsterdam verbunden. Das Wetter war uns hold - sonnig, wenn auch am Anfang sehr frisch.
Um es vorweg zu sagen : Die Innenstadt von den Haag besticht durch seine gelungene Symbiose aus Altem und Moderne. Es gibt großartige Plätze, futuristische Gebäude und jede Menge lauschige Orte. Da ich nicht alle Bilder im Bericht einbringen will und kann, gibt es hier eine umfangreiche Galerie.
Ein must see ist natürlich der Binnenhof. 
zum vergrößern auf das Bild klicken
Wer shoppen will kommt in den Haag voll auf seine Kosten. Die ganze Innenstadt ist ein Mekka für Einkaufsbummler. Ganz großartig die Passage und The Sting.
Ganz besonders am großen Platz mit dem Denkmal für Willem den I. - genannt Plein, prallen die Gegensätze aufeinander. Hier kann man wunderbar einkehren und das Leben bei einem Cappucciono genießen.


zum vergrößern auf das Bild klicken
In den Haag gibt es auch eine Chinatown. Zwar viel kleiner als z.B. in San Francisco aber immerhin. Wir haben uns abends von dem vorher gekauften ADAC Reiseführer in das Kee Lun Palace leiten lassen. Leider ein Fehlgriff. War die Vorspeise noch gut und lecker, so war das
Hauptgericht gar nix.    
Am nächsten Morgen machten wir uns auf nach Scheveningen, einem Stadtteil von den Haag. Hier bieten ein breiter Sandstrand und diverse Restaurants und Strandbuden genug Abwechslung für den ganzen Tag. Wir waren hier vor gefühlten 100 Jahren schon mal, ein paar alte verblichene Fotos zeugen davon. Allerdings hat sich hier seitdem vieles verändert. 
Das Steigenberger Kurhaushotel
Es gibt praktisch drei parallel laufende Promenaden. Aus unserer Sicht war die untere die schönste, da man praktisch durch die verschiedenen Restaurants geht und immer mal wieder einkehren kann, was wir natürlich auch gemacht haben.
Am auffälligsten ist natürlich der Pier - hier ist ein Bummel Pflicht. Im Sommer ist wohl auch das Restaurant dort geöffnet das bei unserem Besuch jedenfalls geschlossen war. Es sah allerdings ein wenig ungepflegt aus. Auf jeden Fall hat man von hier aus eine tolle Aussicht auf den Strand.
Insgesamt gibt es von einem Tag am Meer natürlich nicht viel zu berichten außer daß wir es uns haben gut gehen lassen und der Lorenz den ganzen Tag vom Himmel schien. Wie gesagt gibt es mehr Bilder in der Galerie. 
Hotel : Hilton The Hague
Den Haag, Zeestraat 35
Bewertung *****


Galerie Den Haag


weiter nach Amsterdam

 Reiseseite